IOTA Full Node

IOTA zählt heute wohl zu den am meisten polarisierenden Technologien am Sektor der Kryptowährungen.

Mit dem anstatt einer Blockchain eingesetzten „Tangle“ sollen IOTA Systeme Transaktionen „blitzschnell“ verarbeiten und dabei „endlos skalieren“. Da es kein Mining gibt, fallen keine Transaktionskosten an und „quantum proof“ (d.h. die Algorithmen können nicht von – irgendwann kommenden – Quantencomputern gebrochen werden) soll das System auch noch sein.

Da werden natürlich Verfechter der „alten“ Kryptowährungen, die auf Bitcoin- bzw. auf Ethereumtechnologien basieren, nervös und reiten auf diversen Eigenschaften von IOTA herum, ibs. auch auf den Skurilitäten, z.B. der Einsatz von ternärer Logik auf „normaler“ (binärer) Hardware oder eine selbsterfundene Hashfunktion, die sich als kryptografische Schwachstelle herausgestellt hatte.

Wie dem auch sei. Ich finde die Technologie jedenfalls interessant genug, um mich damit zu beschäftigen. Also habe ich Anfang Dezember 2017 mal einen Server („Full Node“) mit IRI (der IOTA Reference Implementation) aufgesetzt. War zwar etwas Bastelei (mittlerweilen gibt es gute Anleitungen) und auch das manuelle Suchen und Konfigurieren von „Neighbors“ (Nodes mit denen sich der eigene zu verbinden hat) ist zumindest ungewöhnlich.

Gut, jetzt habe ich also einen funktionierenden Full Node und unterstütze das IOTA Netzwerk. Mein Wallet (Light Wallet unter Windows, Android muss ich noch testen) kann ich auch damit verbinden und IOTA hin- und herschicken. Sehr spannend 😉

Eigentlich würde ich sehr gerne noch ganz andere Dinge damit ausprobieren, z.B. Daten von IOT-Devices verarbeiten (übertragen, speichern, verkaufen …), was ja der eigentliche Hauptzweck von IOTA sein soll. Das ist aber noch nicht wirklich verfügbar, zumindest nicht für die Allgemeinheit.

Aber wenigstens konnte ich einmal das IRI-API anbinden, an eine simple Webapplikation, mit der man den Status meines Nodes beauskunften kann.

Ich bleibe jedenfalls dran und werde über die Verarbeitung von IOT-Daten berichten, sobald es relevante News gibt.

Also: Stay tuned …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.